*
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Kinderhilfe aktuell Kinderhilfe aktuell
Projekte Projekte
Cusco Cusco
Quiquijana Quiquijana
Jugendhaus Jugendhaus
Bauernhof Bauernhof
Gewächshaus Gewächshaus
Acomayo Acomayo
Ccoyabamba Ccoyabamba
Ccapi Ccapi
Wasserrucksäcke Wasserrucksäcke
Presseberichte Presseberichte
Projekte Projekte
Spendenaktionen Spendenaktionen
Projekteinsatz Projekteinsatz
Videos Videos
Jugendhaus Jugendhaus
Wasserrucksack Wasserrucksack
Google Maps Google Maps
Vorstand Vorstand
Spenden Spenden
Beitrittserklärung Beitrittserklärung
Kontakt Kontakt
Sitemap Sitemap
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
09.06.2017 15:25 ( 1099 x gelesen )

Kinderhilfe Cusco-Peru: Projektbesuche im Andenhochland
Immer wieder beeindruckt von der großen Herzlichkeit der Bewohner der isolierten Andendörfer, in denen der Verein tätig ist, führten die beiden Vorsitzenden des GM-Hütter Vereins, Dr. Heinz Gravenkötter und Frank Düssler, die notwendigen jährlichen Gespräche mit den örtlichen Verantwortlichen Lehrern, Eltern, Gemeindevertretern und Projektleitern, um die Voraussetzungen für die weitere Zusammenarbeit zu schaffen.



03.04.2016 12:22 ( 2653 x gelesen )

Der hiesige gemeinnützige Verein “Kinderhilfe Cusco-Peru e.V.” unter Vorsitz von Dr. Heinz Gravenkötter, ist seit vielen Jahren in der Andenstadt Cusco, aber auch in naheliegenden Nachbarorten in sozialen Einrichtungen aktiv. Seit vergangener Woche ist ein weiteres ganz wichtiges Gerät dort nagekommen, das Heinz Gravenkötter von Georgsmarienhütte aus im Gepäck hatte, nämlich einen Wasserrucksack, der auf ganz pfiffige Weise Trinkwasser herstellt, ganz ohne Energie, Chemikalien, Zusatzstoffe oder Bedienungspersonal.



05.10.2015 16:23 ( 2893 x gelesen )

Vier Projekte, die Hilfe zur Selbsthilfe zum Ziel haben
Von Wolfgang Elbers
Georgsmarienhütte. Eins verbindet auch die Geehrten am Stadtgeburtstag, der seit 1992 ganz im Zeichen ehrenamtlichen Engagements gefeiert wird: Es sind GMHütter, die mitten im lokalen Leben stehen und sich in ihrer Freizeit einer Aufgabe für andere verschrieben haben – diesmal für Menschen, die in ihrem Heimatländern ohne Hilfe von außen keine Chance auf eine bessere Zukunft haben.



02.08.2015 13:28 ( 3255 x gelesen )

Verstärkung für Projekt der GM-Hütter Kinderhilfe Cusco
Nach bestandenem Abitur und gründlicher Vorbereitung auf den Einsatz im Jugendhaus Uñacha, einem Partnerprojekt der in GM-Hütte ansässigen Kinderhilfe Cusco-Peru, fliegen die fünf neuen Freiwilligen des Vereins am heutigen Dienstag von Amsterdam nach Südamerika.



29.04.2015 19:04 ( 3000 x gelesen )

Die Georgsmarienhütter Kinderhilfe Cusco-Peru, gegründet 1989, kann jetzt auf eine über 25-jährige Tätigkeit zurückblicken und hat in Sachen Armutsbekämpfung und Schulbildung in dem südamerikanischen Andenland einiges vorzuweisen. Herausragend der tägliche Mittagstisch in Corma/Acomayo und in Ccoyabamba, aber auch die Kinderförderung durch Schulbildung, der Entsendung von Freiwilligen u.a. im Jugendhaus in Quiquijana, dem Hauptprojekt der Kinderhilfe Cusco-Peru sowie der Förderung dörflicher Initiativen.



07.09.2014 15:38 ( 3390 x gelesen )

Die neuen Freiwilligen haben ihren entwicklungspolitischen Einsatz begonnen
Im Juli 2014 waren die neuen Freiwilligen der Kinderhilfe Cusco-Peru e.V. zu ihrem zwölfmonatigem Einsatz im Jugendhaus in Quiquijana (Albergue Quiquijana) nach Peru ausgereist.



02.06.2014 13:02 ( 2714 x gelesen )

Die Georgsmarienhütter Kinderhilfe Cusco-Peru e.V. unterstützt seit 20 Jahren einen Mittagstisch und weitere Initiativen in der Andenstadt Cusco. Jetzt will die Initiative aus Georgsmarienhütte neue Wege gehen, nämlich sich nicht mehr in Cusco zu engagieren, sondern neben dem Jugendhaus in Quiquijana auch in zwei weiteren ärmlichen Andendörfern (in Hochlagen von über 4.000 Metern), die sich in Entfernungen von 80 bis 100 Kilometern von Cusco befinden.



28.04.2014 11:28 ( 2554 x gelesen )

Die Kinderhilfe Cusco-Peru e. V. hat am Montag, dem 7. April 2014, die Radiosendung “Plattenkiste” beim NDR 1 gestaltet. In der einstündigen Sendung mit Michael Thürnau hatten die Teilnehmer Gelegenheit, die Arbeit und die Projekt des Vereins in Peru vorzustellen.



10.02.2014 11:27 ( 3227 x gelesen )

Am Mittwoch, den 26. März 2014, ist die Kinderhilfe Cusco-Peru e. V. Gast in der Plattenkiste von NDR 1 Niedersachsen.



14.10.2013 13:08 ( 3248 x gelesen )

Marina Niermann studiert „Angewandte Kindheitswissenschaften“
Seit Freitag, dem 16. August, ist die 20-jährige Oesederin Marina Niermann zu einem sechswöchigen Praktikum ins Hochland von Peru unterwegs. Dort wird sie die Spielmöglichkeiten in peruanischen Kindertagesstätten am Beispiel einer Einrichtung im Dorf Quiquijana mit den hiesigen Verhältnissen vergleichen. Den Praktikumsbericht darüber schreibt sie im Studienfach „Angewandte Kindheitswissenschaften“, das es in dieser Form nur an der Hochschule Stendal gibt.



18.08.2013 12:06 ( 3347 x gelesen )

Junge Freiwillige kehren mit prägenden Erfahrungen aus Peru zurück
“Das erste, was ich nach meiner Rückkehr gemacht habe? Erst mal eine Scheibe Gouda essen”, erzählt Melina Schlinge schmunzelnd. Vor kurzen ist die 19-jährige G.H.-Hütterin aus dem peruanischen Andendorf Quiquijana zurückgekehrt. Zusammen mit vier anderen jungen Helfern hat sie im Jugendhaus “Albergue Uñacha “ der Kinderhilfe Cusco-Peru kanpp ein Jahr als Freiwillige gelebt und gearbeitet.



13.08.2013 13:38 ( 4216 x gelesen )

Nach erfolgreich bestandenem Abitur und gründlicher Vorbereitung auf ihren Einsatz reisten die neuen Freiwilligen der Kinderhilfe Cusco-Peru e.V. in den vergangenen Tagen nach Peru, um ihren entwicklungspolitischen Freiwilligen-Dienst in Cusco zu absolvieren. Dieser Auslandseinsatz erfolgt im Rahmen des “weltwärts-Programms” des BMZ und dauert eine Jahr.



16.05.2013 15:52 ( 3605 x gelesen )

Georgsmarienhütter Verein hilft bei Trinkwasserversorgung im Andenhochland
Die Kinderhile Cusco-Peru e.V. unterstützt und finananziert in der Stadt Cusco seit vielen Jahren einen Mittagstisch für Straßenkinder, der einen regelmäßigen Schulbesuch ermöglichen soll. Außerdem widmen sich die Vereinsmitglieder seit einiger Zeit der Trinkwasserversorgung im Andenhochland, wie Vereinsvorsitzender Dr. Heinz Gravenkötter mitteilt.
Im Andendorf Quiquijana wurde 2007 ein Jugendhaus errichtet, das Kindern und Jugendlichen eine menschenwürdige Unterkunft und Betreuung sowie Hilfestellung bei den schulischen Aufgaben anbietet.
Zur Verbesserung der Trinkwasserversorgung hat der Georgsmarienhütter Verein in der Vergangenheit 10 Wasserrucksäcke PAUL in seine Projekte nach Cusco und Umgebung geschickt. Dieser Wasserrucksack wurde von der Universität Kassel entwickelt und erfordert im Betrieb keine Energie, keine chemischen Zusatzstoffe und kein geschultes Personal.



20.08.2012 19:30 ( 3529 x gelesen )

Kinderhilfe Cusco-Peru - 3 Vertreter bei Workshop in Essen
Auf Einladung des Vereins “Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit” nahmen vor Kurzem 3 Vertreter der Kinderhilfe Cusco-Peru aus Georgsmarienhütte an einem Workshop in Essen teil.
Das Seminar “weltwärts alle inklusive” mit Teilnehmern aus Afrika, Asien und Lateinamerika, hatte sich zum Ziel gesetzt, einen Erfahrungsaustausch mit Freiwilligen mit Handicap zu organisieren, um daraus Leitlinien für den zukünftigen Einsatz von Freiwilligen mit Behinderung abzuleiten.



01.08.2012 14:10 ( 4048 x gelesen )

Jugendliche aus der Region machen Freiwilligeneinsatz in Peru
Aus dem Osnabrücker Land nach Südamerika fliegen heute von Frankfurt aus Sandra Tiesmeyer aus Belm, die GMHütterin Melina Schlinge, Janina Bolte und Cathrin Oberhellmann aus Hagen sowie die Osnabrückerin Clara Köhler. Sie absolvieren in Peru ihr Freiwilligenjahr im "Jugendhaus Quiquijana” der GMHütter Organisation Kinderhilfe Cusco-Peru.



05.07.2012 22:57 ( 3465 x gelesen )

Nach 11-monatigem Projekteinsatz sind jetzt die Freiwilligen der Georgsmarienhütter Kinderhilfe Cusco-Peru nach Deutschland zurückgekehrt. Die jungen Leute haben als freiwillige Helfer im Andendorf Quiquijana gearbeitet, das etwa 80 km von der alten Inkahauptstadt Cusco entfernt ist.
Die Kinderhilfe Cusco-Peru hat dort das Jugendhaus “Albergue Uñacha” eingerichtet, das von einem kolumbianischen Schwesternorden geleitet und weiter aus Georgsmarienhütte unterstützt wird.



22.06.2012 18:19 ( 4061 x gelesen )

Vier junge Leute kommen zurück – fünf neue fahren im Juli
Die Kinderhilfe Cusco/Peru e.V. finanziert in Cusco einen Mittagstisch für Straßenkinder, an dem täglich über 400 Kinder teilnehmen. Ein Zahnarztprojekt für diese 400 Kinder ergänzt die finanzielle Unterstützung dieses Projektes. Im Andendorf Quiquijana, ca, 70 km von Cusco entfernt, wurde mit Unterstützung des hiesigen Vereins ein Jugendhaus errichtet, das Kindern und Jugendlichen eine menschenwürdige Unterkunft und Betreuung, sowie Hilfestellung bei den schulischen Aufgaben und Förderangebote (Englisch und Computerunterricht) anbietet.
Für die Versorgung des Jugendhauses, aber auch für die Dorfbevölkerung, wurde eine Gewächshausanlage errichtet, die frisches Gemüse liefert.



16.06.2012 16:45 ( 3386 x gelesen )

Die Schüler der elften Klassen des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums in Osnabrück konnten sich am 07. Juni im Rahmen eines Info-Tages über den Einsatz in sozialen Projekten auch bei der Kinderhilfe Cusco-Peru e. V. über die Entsendung in deren Projekt in Quiquijana (Cusco-Peru) informieren. Die Kinderhilfe Cusco-Peru unterstützt dort ein Jugendhaus, das von einem Schwesternorden geleitet wird und in dem bis zu 100 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren betreut werden.



31.12.2011 16:38 ( 4052 x gelesen )

Seit Anfang Juli sind Johanna, Laura, Verena, Franz und Julian in Peru und begehen ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Andendorf Quiquijana. “Unser Einsatzort ist die Albergue Uñacha, ein Kinderheim, das von dem kolumbianischen Nonnenorden Siervas de Cristo Sacerdote geleitet und vom Verein Kinderhilfe Cusco-Peru aus Georgsmarienhütte unterstützt wird”, erklärt Julian Reiter aus Lingen.



02.12.2011 11:14 ( 3547 x gelesen )

Hasbergerin Johanna Marre berichtet aus dem Kinderhilfsprojekt Cusco/Peru

 Hausaufgabenbetreuung im Jugendhaus in Quiquijana
Foto: Kinderhilfe Cusco-Peru e.V.
Im Juli 2011 startete ich gemeinsam mit vier anderen Freiwilligen in ein 11-monatiges Kinderhilfsprojekt im Andenhochland in Peru. Im von der Inkahauptstadt Cusco 80-km-entfernten Dorf Quiquijana befindet sich eine Herberge für Kinder, denen eine Vollverpflegung, Übernachtung, Freizeitgestaltung sowie abendliche Computer- und Englischkurse angeboten werden. Darüber hinaus deckt ein Eigenanbau von Gemüse in zwei großen Gewächshäusern zu einem großen Teil den Nahrungsmittelbedarf der Herberge ab.
Nach einem einmonatigen Sprachkurs in Cusco arbeite ich nun schon seit vier Monaten in diesem Projekt und es sind schon so viele neue und verschiedene Eindrücke auf mich eingeprasselt, dass es gar nicht so einfach ist, sie alle zu verarbeiten.








(1) 2 3 »
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail