*
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Kinderhilfe aktuell Kinderhilfe aktuell
Projekte Projekte
Cusco Cusco
Quiquijana Quiquijana
Jugendhaus Jugendhaus
Bauernhof Bauernhof
Gewächshaus Gewächshaus
Acomayo Acomayo
Ccoyabamba Ccoyabamba
Ccapi Ccapi
Wasserrucksäcke Wasserrucksäcke
Presseberichte Presseberichte
Projekte Projekte
Spendenaktionen Spendenaktionen
Projekteinsatz Projekteinsatz
Videos Videos
Jugendhaus Jugendhaus
Wasserrucksack Wasserrucksack
Google Maps Google Maps
Vorstand Vorstand
Spenden Spenden
Beitrittserklärung Beitrittserklärung
Kontakt Kontakt
Sitemap Sitemap
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Wasserrucksack für die Kinderhilfe Cusco-Peru e. V.
15.05.2017 20:57 ( 1272 x gelesen )

Die Herausgeber des “Stadtgespräch Bad Iburg”, Claudia und Günther Riesenbeck, feiern mit ihrer jüngsten Ausgabe das 20-jährige Bestehen ihrer Zeitschrift.
Am 3. Mai 1997 erschien das erste Exemplar dieser Publikation mit einer Auflage von – ebenso wie heute –  10.000 Exemplaren.

Der 12. Wasserrucksack für die Kinderhilfe Cusco
V.L.:Günther und Claudia Riesenbeck präsentieren die geniale Wasseraufbereitungsanlage PAUL, die bald in einem Andendorf in Peru ihren Dienst tun wird. Der Vorsitzende der Kinderhilfe Cusco-Peru, Dr. Heinz Gravenkötter, wird sie demnächst nach Südamerika mitnehmen. Er wird "PAUL" persönlich in einem über 3.500 Meter hoch gelegenen Andendorf aufstellen – zum Wohle der dort lebenden Kinder und Menschen.
Foto: G. Riesenbeck

Bis heute wurden 421 Ausgaben geliefert und zwar in die Gemeinden Bad Iburg, Lienen, Glandorf und Hilter.
Günther und Claudia Riesenbeck möchten dieses Jubiläum aber nicht begehen, ohne an die Benachteiligten in dieser Welt zu denken.
Dem gemeinnützigen Verein “Kinderhilfe Cusco-Peru e. V.”, mit Sitz in Georgsmarienhütte, haben sie deshalb einen Wasserrucksack "PAUL" gestiftet.
Dabei handelt es sich um eine Wasseraufbereitungsanlage, die von der Universität Kassel entwickelt wurde. Die mit Membranfiltern ausgestattete Aufbereitungsanlage filtert über 99,9 % der Bakterien aus schmutzigem Wasser und kann somit zur Versorgung von sauberem Trinkwasser für die Hilfsprojekte der Kinderhilfe-Cusco-Peru eingesetzt werden.
Über die Initiative von Dr. Heinz Gravenkötter, dem Vorsitzenden der Kinderhilfe Cusco-Peru, sind in Andendörfern bereits elf Anlagen in Betrieb. Die jetzt vom Stadtgespräch Bad Iburg gespendete Anlage ist damit die zwölfte.
 
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail