*
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Kinderhilfe aktuell Kinderhilfe aktuell
Projekte Projekte
Cusco Cusco
Quiquijana Quiquijana
Jugendhaus Jugendhaus
Bauernhof Bauernhof
Gewächshaus Gewächshaus
Acomayo Acomayo
Ccoyabamba Ccoyabamba
Ccapi Ccapi
Wasserrucksäcke Wasserrucksäcke
Presseberichte Presseberichte
Projekte Projekte
Spendenaktionen Spendenaktionen
Projekteinsatz Projekteinsatz
Videos Videos
Jugendhaus Jugendhaus
Wasserrucksack Wasserrucksack
Google Maps Google Maps
Vorstand Vorstand
Spenden Spenden
Beitrittserklärung Beitrittserklärung
Kontakt Kontakt
Sitemap Sitemap
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Spendenaktionen : Patienten spenden für 14.000 Euro Zahngold
22.09.2017 14:14 ( 1156 x gelesen )

Der Oeseder Zahnarzt Dr. Tim Kühn hat nach Übernahme seiner Praxis vor etlichen Jahren eine gute Tradition fortgesetzt. Er bietet seinen Patientinnen und Patienten an, das nicht mehr benötigte Zahngold für eine gute Sache einschmelzen zu lassen, nämlich zugunsten des hiesigen gemeinnützigen Vereins “Kinderhilfe Cusco-Peru e.V.”
Jetzt hat er wieder drei Jahre gesammelt und die Gutschrift für das ausgediente Zahngold erhalten, nämlich 14.046,73 Euro.

 14.046,73 Euro für die Kinderhilfe
Weitere 14.046,73 Euro überbrachte jetzt der Oeseder Zahnarzt Dr. Tim P. Kühn (Mitte) an den Vorstand der Kinderhilfe Cusco/Peru e.V., Dr. Heinz Gravenkötter (links) und Karl-Joachim Richter (rechts).
Foto:
Kinderhilfe Cusco-Peru e.V.
In neun Jahren hat Dr. Kühn damit jetzt insgesamt 35.070 Euro im Auftrage seiner Patienten abgeliefert. Das Geld nahmen der Vorsitzende der Kinderhilfe Cusco-Peru, Dr. Heinz Gravenkötter, und Vorstandsmitglied Karl-Joachim Richter entgegen. “ Wir freuen uns darüber und richten einen Dank an die vielen Patienten, die bereit waren, ihr Zahngold zu spenden”, betonte Gravenkötter bei der Scheckübergabe .
Eingesetzt werden soll das Geld weiterhin für die Mittagstisch-Versorgung u. a.  in Ccoyabamba, ebenfalls einem Andendorf in Peru.
Hier essen Schülerinnen und Schüler der Oberschule (Secundaria) kostenlos zu Mittag.
Dafür wird jetzt von der Kinderhilfe Cusco/Peru mehr Geld zur Verfügung gestellt und auch der Ausbau einer neuen Küche finanziert.
Diese Mittagstische sind für die Schüler, aber auch für die oft vom Lehrermangel gekennzeichneten Lehrerkollegien eingerichtet, die sonst keine Möglichkeit für eine regelmäßige, tägliche Mahlzeit hätten und ohne diese Verpflegung den erfolgreichen Schulbesuch in Frage stellen würden.
Zahnarzt Dr. Kühn versprach auch weiterhin seinen Patienten die Möglichkeit anzubieten, ihr ausgedientes Zahngold der Kinderhilfe Cusco/Peru zu spenden.Er ist ziemlich sicher, dass in zwei oder drei Jahren wieder eine kräftige finanzielle Unterstützung möglich sein wird.

Die provisorische Schulküche in Ccoyabamba Die Kochstelle der Schulküche
Dass diese Küche dringend zu ersetzen ist, ist für jedermann ersichtlich.
Fotos (links und rechts):
Kinderhilfe Cusco-Peru e.V.

Artikel aus dem Stadtjournal "blick-punkt Georgsmarienhütte" vom 21. September 2017
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail