*
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Kinderhilfe aktuell Kinderhilfe aktuell
Projekte Projekte
Cusco Cusco
Quiquijana Quiquijana
Jugendhaus Jugendhaus
Bauernhof Bauernhof
Gewächshaus Gewächshaus
Acomayo Acomayo
Ccoyabamba Ccoyabamba
Ccapi Ccapi
Wasserrucksäcke Wasserrucksäcke
Presseberichte Presseberichte
Projekte Projekte
Spendenaktionen Spendenaktionen
Projekteinsatz Projekteinsatz
Videos Videos
Jugendhaus Jugendhaus
Wasserrucksack Wasserrucksack
Google Maps Google Maps
Vorstand Vorstand
Spenden Spenden
Beitrittserklärung Beitrittserklärung
Kontakt Kontakt
Sitemap Sitemap
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Zweiter Wasserrucksack „PAUL“ für Quiquijana
20.02.2012 12:38 ( 3890 x gelesen )

Fa. Blum aus Melle spendet der Kinderhilfe Cucso-Peru e.V., mit Sitz in Georgsmarienhütte, einen Wasseraufbereiter.
In 3300m Höhe liegt das Andendorf Quiquijana. Was für uns Westeuropäer normal ist, ist dort alles andere als Alltag. Frisches Gemüse, warmes Wasser, überhaupt Trinkwasser sind dort keine Selbstverständlichkeit. So war die Freude groß über den ersten Wasseraufbereiter „PAUL“. Schnell war die anfängliche Skepsis überwunden.

 Übergabe des Wasserbereiters bei der Firma Blum in Melle
(v.l.) Dr. Heinz Gravenkötter, 1. Vorsitzender der Kinderhilfe Cusco-Peru e.V., Sören und Guido Blum, Inhaber der Fa. blum, Melle und Stefan Siepelmeyer, 2. Vorsitzender der Kinderhilfe bei der Übergabe von PAUL
Foto: Firma Blum GmbH, Melle
Ein 20 kg leichter Wasserfilter mit wissenschaftlichem Namen Portable Aqua Unit for Lifesaving kurz „PAUL“, der ohne Chemie und Strom auskommt, macht aus Schmutzwasser in Nullkommanichts Trinkwasser. 1200 Liter filtert dieses von der Uni Kassel entwickelte Wunderwerk der Technik, das eine Versorgung von ca. 200 Menschen täglich garantiert. Das reicht natürlich nicht für die Kindergärten und Schulen des Dorfes aus. Durch persönlichen Kontakt eines Mitarbeiters zur Kinderhilfe Cusco-Peru e.V. wurde die Fa. Blum aus Melle darauf aufmerksam. Die Kinderhilfe Cusco-Peru e.v. finanziert in Cusco einen Mittagstisch für Straßenkinder, an dem täglich über 400 Kinder teilnehmen. Ein Zahnarztprojekt für diese 400 Kinder ergänzt die finanzielle Unterstützung dieses Projektes.
 Im Andendorf Quiquijana, ca. 70 km von Cusco entfernt, wurde ein Jugendhaus errichtet, das Kindern und Jugendlichen eine menschenwürdige Unterkunft und Betreuung sowie Hilfestellung bei den schulischen Aufgaben und Förderangebote (Englisch und Computerunterricht) anbietet. Für die Versorgung des Jugendhauses, aber auch für die Dorfbevölkerung, wurde eine Gewächshausanlage errichtet, die die Versorgung mit frischem Gemüse gewährleistet.
Fünf Freiwillige aus dem Osnabrücker Land absolvieren zur Zeit einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst im Jugendhaus
 „Soziales Engagement gehört zu unserer Firmenphilosophie, noch schöner ist es, wenn das unterstützte Projekt dann auch noch im weitesten Sinne thematisch zu uns passt, schließlich behandeln wir unter anderem flüssige gefährliche Abfälle und bereiten Sie zu sauberem Wasser auf. Allerdings schaffen wir es nicht, wie PAUL ohne Chemie und Strom auszukommen“ so Guido und Sören Blum schmunzelnd, Inhaber des traditionsreichen Meller Familienunternehmens. Erst kürzlich engagierte sich das Unternehmen tatkräftig beim Spendenlauf eines anderen Mitarbeiters, welcher von Melle nach Danzig im Schottenrock lief.
Die Entscheidung war schnell gefallen. Die Meller Firma finanziert einen zweiten PAUL inkl. Flug und Zollgebühren. „Gerade die Kosten und der Aufwand so ein Gerät zum Bestimmungsort zu bringen, werden oft nicht bedacht und sind nicht unerheblich!“ so Dr. Heinz Gravenkötter, der 1. Vorsitzende der Kinderhilfe Cusco-Peru e.V. „Wir freuen uns, dass wir nun einen weiteren Filter in das Andendorf bringen können und dort einen großen Beitrag zur Gesundheit der Kinder leisten können!“ Er wird den PAUL persönlich im Februar nach Quiquijana bringen.

Presseinformation der Fa. Blum GmbH, Melle
Dieser Bericht wurde in folgenden Zeitungen veröffentlicht: Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ), Osnabrücker Nachrichten (ON) und Stadtjournal "blick-punkt" Georgsmarienhütte.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail