*
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Kinderhilfe aktuell Kinderhilfe aktuell
Projekte Projekte
Cusco Cusco
Quiquijana Quiquijana
Jugendhaus Jugendhaus
Bauernhof Bauernhof
Gewächshaus Gewächshaus
Acomayo Acomayo
Ccoyabamba Ccoyabamba
Ccapi Ccapi
Wasserrucksäcke Wasserrucksäcke
Presseberichte Presseberichte
Projekte Projekte
Spendenaktionen Spendenaktionen
Projekteinsatz Projekteinsatz
Videos Videos
Jugendhaus Jugendhaus
Wasserrucksack Wasserrucksack
Google Maps Google Maps
Vorstand Vorstand
Spenden Spenden
Beitrittserklärung Beitrittserklärung
Kontakt Kontakt
Sitemap Sitemap
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Einsatz für die Kinderhilfe
01.08.2012 14:10 ( 4047 x gelesen )

Jugendliche aus der Region machen Freiwilligeneinsatz in Peru
Aus dem Osnabrücker Land nach Südamerika fliegen heute von Frankfurt aus Sandra Tiesmeyer aus Belm, die GMHütterin Melina Schlinge, Janina Bolte und Cathrin Oberhellmann aus Hagen sowie die Osnabrückerin Clara Köhler. Sie absolvieren in Peru ihr Freiwilligenjahr im "Jugendhaus Quiquijana” der GMHütter Organisation Kinderhilfe Cusco-Peru.

 Die Koffer sind gepackt für die große Reise nach Peru
Kurz vor dem Abreisetermin (von links): der Vorsitzende der Kinderhilfe Cusco-Peru, Dr. Heinz Gravenkötter, mit Sandra Tiesmeyer, Janina Bolte, Ordensschwester Cecilia aus Peru, Clara Köhler und Cathrin Oberhellmann
Foto: Kinderhilfe Cusco Peru e.V..
Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst erfolgt im Rahmen des “weltwärts-Programms” des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ). Die Freiwilligen werden nach Absolvierung eines Spanisch-Sprachkursus in der alten Inkahauptstadt ihren Projekteinsatz im August aufnehmen. Neben der Betreuung der Hausaufgaben, der Freizeitgestaltung und der Mitarbeit in den Gewächshäusern gehören auch Englisch- und Computerkurse für die sechs- bis 16-jährigen Kinder zum Aufgabenbereich der fünf Freiwilligen. Neu ist die organisatorische Mitarbeit in einem Zahnarztprogramm, das die Kinderhilfe Cusco-Peru auch für die Kinder des Jugendhauses finanziert. Ein größeres Zahnarztprogramm für die 400 Kinder des Mittagstisches in Cusco läuft seit einem Jahr.

Artikel aus der "Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ)" vom 19. Juli 2012.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail